Willkommen

 

Asche auf mein Haupt?

Das Aschenkreuz, welches wir am Aschermittwoch empfangen, soll unsere Bereitschaft zu Umkehr und Buße ausdrücken. Zweifellos ist Asche auch ein Zeichen für unsere persönliche Vergänglichkeit. Doch durch die Kreuzesform erinnert es uns befreiend an Jesu Tod und Auferstehung. Genauso wie uns am Ende der Fastenzeit Ostern erwartet.

Um das Symbol der Asche auszudeuten hören wir den Satz „Bedenke Mensch, dass du Staub bist und auch zum Staub zurückkehren wirst.“ Das erinnert auch an die Worte, welche uns einst beim Begräbnisritus auf unserem letzten Weg begleiten werden. Diese Worte sind nicht gerne gehört, aber spiegeln einen Teil unserer Lebenswirklichkeit wider, besser als viele wohlfeilen Sätze unserer Tage.

Auch der Begleitsatz „Bekehrt euch und glaubt an das Evangelium,“ ist wie ein Hauch Asche gestreut über unser Leben, das sich an so vielem orientiert, welches nicht zur Ewigkeit in Gott führt. Denn die frohe Botschaft unseres Herrn Jesus Christus ist „Weg“-weisend für unser Leben - auch wenn es immer wieder Augenblicke gibt, um innezuhalten und unser Tun und Fundament zu prüfen.

Musikalische Akzente

Die Österliche Bußzeit gehört zusammen mit der Adventszeit zu den zwei geprägten Zeiten im Kirchenjahr, die auf zentrale Hochfeste des Kirchenjahres hinführen. Die Fastenzeit fordert unsere gesteigerte Aufmerksamkeit für die bewusste und zielgerichtete Vorbereitung auf Ostern. Doch sie muss nicht unbedingt Verzicht bedeuten – es können auch besondere Akzente sein, die diese Zeit hervorheben. Diese Akzente wird es in St. Vitus an jedem Fastensonntag im Gottesdienst um 9.30 Uhr in musikalischer Form geben, denn jede Woche wird neben einem Vokalensemble des Stiftschors auch ein jeweils anderer Instrumentalsolist die Liturgie mitgestalten. Ein Akzent auch deshalb, weil freischaffende Musiker zurzeit quasi mit einem Berufsverbot belegt und auf Unterstützung angewiesen sind. Die Kreissparkasse Ostalb unterstützt dieses Projekt freundlicherweise finanziell.

Benedikt Nuding

Hier sehen Sie das ganze Programm.

Organisatorisches: Bitte melden Sie sich unbedingt zu den Gottesdiensten auf dem Pfarrbüro an, gerne auch per Mail: StVitus.Ellwangen@drs.de bzw. Tel: 07961/3535.

Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Maske oder einer FFP2-Maske während des Gottesdienstes ist verpflichtend.

Hier finden Sie ein Anmeldeformular, das Sie gerne bereits ausgefüllt zum Gottesdienst mitbringen können. Download hier.